Die grüne Mark: DOPPELKONZERT
KUGLER/HÄRTEL/SOLCE (AT/SI)
TANZHAUSGEIGER (AT)

DIE LUST AM SPIELEN
KUGLER/HÄRTEL/SOLCE (c) Cafe Mocca
KUGLER/HÄRTEL/SOLCE (AT/SI)

Johanna Kugler: Geige, Stimme
Hermann Härtel: Kontrabass, Geige, Stimme
Matija Solce: Akkordeon, Stimme

Die drei deklarierten musikalischen Weltenbummler_innen dieses Trios halten sich weniger mit Proben und kniffligen Arrangements auf, sondern greifen stattdessen zu den Instrumenten und legen los.
Stürzen sich in ihre Lieblingsmelodien, aus Südamerika, aus Istrien oder woher auch immer, erspielen sich mit großer Lust an der Improvisation deren Substanz und teilen sie mit dem Publikum, das dabei nicht selten ein Jucken im Tanzbein verspürt…


ZUM TANZEN AUFGEIGEN
Tanzhausgeiger
TANZHAUSGEIGER feat. MATIJA SOLCE & VALENTIN ARNOLD (AT/SI)


Simon Ackermann
: Kontrabass
Valentin Arnold: Perkussion
Herman Härtel: Geige
Johanna Kugler: Geige
Daniel Moser: Sopransaxophon, Flöten
Erni Ströbitzer: Kontragitarre
Matija Solce: Akkordeon, Stimme

Mit einiger instrumentaler Verstärkung formiert sich das erste Trio des heutigen Abends zu den Tanzhausgeigern, bei denen erfahrungsgemäß die Tänzer_innen im Publikum endgültig nicht mehr stillsitzen können.
Mit Spielwitz und Risikofreude schöpfen die Musiker_innen aus dem reichen Fundus der Ländler- und Csárdás-Musik, erwecken die Werke der „Pfeiferlbuam“, Franz und Josef Steinegger, oder von Anna Maria Leyrsederin, Komponistin der ältesten Tanzmusikmelodien Bayerns, zum Leben.
Ausflüge nach Transsilvanien und – walzerselig! – nach Polen sorgen endgültig für ein kosmopolitisches Tanzfest.