04 Fr Mär | 2022

Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Bereich
Akkordeon Festival

100 + 1 JAHRE PIAZZOLLA

UNBEKANNTE FARBTÖNE

NIKOLA DJORIC & ENSEMBLE (RS/SI/BR/AT)

Tanz:
MANAHO SHIMOKAWA (JP),
RAUL MACIAS (MX)


Nikola Djoric: Akkordeon
Anna Gruchmann: Kontrabass
Nejc Kuhar: Gitarre 
Anastasia Huppmann: Klavier
Barbara De Menezes Galante Auner: Violine
Manaho Shimokawa: Tanz
Raúl Macias: Tanz

Ein schreibender Kollege bezeichnete den in Wien lebenden und arbeitenden Nikola Djoric als „Poet am Akkordeon“. Mit großem künstlerischen Sinn sucht dieser seit jeher unbekannte Farbtöne in den Werken großer Komponisten wie Bach, Beethoven oder Mozart aufzuspüren. Zu seinen hochklassigen Veröffentlichungen zählt die CD „Pictures“ mit Djoric’ Interpretationen von Mussorgsky und Tchaikovsky. Im Februar 2021 wurde die Cd „Bach & Piazzolla“ veröffentlicht, da passt es nur zu gut, dass sich der Akkordeonist heute mit seinen Mitmusiker_innen ganz speziell der Tango Nuevo Größe Piazzolla annimmt und dazu noch der Musik Haydns. Wenn ein Klavierkonzert von Joseph Haydn – arrangiert für Akkordeon und ein Kammermusikensemble – auf argentinischen Tango trifft, dann erwartet die Besucher_innen ein wahres musikalisches Feuerwerk. Als zusätzliche Ebene wird dieses von zwei Tänzer_innen begleitet und mit ihrer Kunst reflektiert, Manaho Shimkowana und Raúl Macias sind dabei ihrerseits vielfältige Künstler_innen, deren Arbeit in anderen Bereichen ihren Tanz umso reicher macht.

„Seine klangliche Farbgebung und seine überzeugende Artikulation sprechen für sich.“
(Ursula Magnes, Radio Klassik Stephansdom)


web.nikoladjoric.com
www.manadance.com
www.rauldemarr.eu






Veranstaltungsort:
Lorely Saal

Adresse:
Penzinger Straße 72
1140 Wien
www.lorely-saal.at



zurück