Eröffnungsgala 1

LECHNER / HECKEL / GRATZL (AT)Improvisationen und klangtätiges Stückwerk
LECHNER / HECKEL / GRATZL (AT)

Otto Lechner: Klavier, Akkordeon
Stefan Heckel: Akkordeon, Klavier
Heidelinde Gratzl: Bassakkordeon

Wie sich das gehört – und 2014, im Jahr seines 50. Geburtstages leider nicht möglich war – gehören die ersten Töne des Akkordeonfestivals 2015 Otto Lechner, dessen stets vielfältig klangtätig aktivem künstlerischen Schutzpatron. Um (s)ein bewegtes Kreativleben abzubilden – und wohl die jeder relevanten Musik innewohnende Beweglichkeit und notwendige zwischenkünstlerische Austauschhäufigkeit – beginnt der Abend mit Otto Lechner und dem in Graz geborenen Musiker Stefan Heckel. Improvisationen für Klavier und Akkordeon, wobei beide Beides spielen könn(t)en – und wie! Das Eröffnungs-Set abrunden wird „Stückwerk“ (O-Ton Lechner) für Akkordeon und Bassakkordeon, wobei Heidelinde Gratzl Heckels Platz an der Seite von Akkordeon-Don Otto Lechner einnehmen wird.

www.ottolechner.at

 

AKKORDEONISTINNEN 2015
SOPHIE CAVEZ & BALTAZAR MONTANARO (BE/FR)“Le Troisième Temps”
SOPHIE CAVEZ & BALTAZAR MONTANARO (BE/FR)

Sophie Cavez: Akkordeon
Baltazar Montanaro: (Bariton-)Violine

Sophie Cavez, ist neben Didier Laloy Belgiens profilierteste Akkordeonistin und begeisterte schon wiederholt beim Wiener Akkordeonfestival. Darum macht es absolut Sinn, daß sie gemeinsam mit ihrem musikalischen Partner Baltazar Montanaro den Musikerinnenschwerpunkt „Akkordeonistinnen 2015“ im Rahmen des Akkordeonfestivals (nach Heidelinde Gratzl, die den ersten Teil des Abends mitbestreitet) eröffnet.
Das Duo spielt sich intensiv durch französisch-belgische, mediterrane und südamerikanische Einflüsse, Cavez brilliert dabei als Instrumentalistin und Komponistin. „Eine Reise zwischen den Nordwinden und östlichen Stimmungen, ein Gefühl, manchmal frei improvisert, zart, konzentriert, eine Musik ohne Namen, frei“, schreibt das Duo über seine Zusammenarbeit.
Heute stellen sie ihr neues Album “Le Troisième Temps” vor, bei dem Baltazar Montanaro im intimen Dialog mit Cavez´ Akkordeon die Bariton-Violine einsetzt.

www.duomontanarocavez.sitew.com
www.sophiecavez.sitew.com

 

OTTO LECHNER & BAND (AT)Songs und Freiheit
OTTO LECHNER & BAND (AT)

Otto Lechner: Akkordeon, Stimme
Karl Ritter: Gitarre
Stefan Kondert: Bass
Herbert Pirker: Schlagzeug
Gäste: …möglich

„Der Teufel ist mein bester Terapoit“ überschreibt Otto Lechner launig den dritten Teil der heurigen ersten Eröffnungsgala. Er macht damit nicht nur einen zukunftsweisenden Vorschlag zur Schreibweise eines ehrwürdigen und wichtigen Berufsstandes, sondern formuliert auch inhaltlich klar wie immer. Wer sonst als der Teufel kann und soll uns in einem immer noch katholisch geprägten und regierten Land („Konkordat“ nachlesen!) psychohygienisch und lebensbewältigungstechnisch „zum Licht“ führen (und nicht mehr hinter dasselbe)? Was noch helfen kann ist – immer! – die Musik. Diesbezüglich wird im Bandverband von einigen Songs von Otto Lechner als Ankerpunkt ausgegangen, dazwischen, darunter und darüber wird sich “relativ freie Musik” ereignen. Wie teuflisch (heiß?) das wird, wird sich weisen, der „terapoitische“ Effekt liegt auf der Hand: Musik macht nämlich glücklich!