18. INTERNATIONALES AKKORDEONFESTIVAL WIEN

25.2. bis 26.3. 2017 

Schon könnte mensch Alice Cooper bemühen und laut vernehmlich „I´m Eighteen“ singen, um dem Umstand Rechnung zu tragen, dass das Akkordeonfestival 2017 seinen 18. Geburtstag feiern wird, und dieser wird oft und gerne mit Mündigkeit und Erwachsenheit assoziert. Doch kulturell mündig war das Akkordeonfestival von Anfang an, und gleichzeitig wäre es ohne eine gewisse, nicht allzu „erwachsene“ Unvernunft seitens Friedl Preisl, dem „Mister Akkordeonfestival“, womöglich nie entstanden oder so schön, wie es ist.

Im Herbst 2016 ist dabei ein Festival, das uns helfen wird, den letzten Wintermonat gut zu überstehen, naturgemäß noch ein wenig Stückwerk oder „work in progress“. Fixiert sind ein Schwerpunkt spanischer Akkordeonmusik mit dem Arbeitstitel „Viva España“ und Konzertabende in der Sargfabrik (28.2., Feten Feten), Porgy & Bess (4.3., La Bandana Mancini), Ehrbar Saal (10.3., Andre Telelria) und Kosmos Theater (23.3., Els3Peusdelgat).

weiter ...


zu allen Veranstaltungen ...